Hauptnavigation
Ausbildung

Azubi-Filiale 2024

10 Azubis übernehmen die Filiale Burtscheider Markt.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin und besuchen Sie uns vom 10.06. bis 05.07.2024 in Burtscheid.

Was wir sonst noch für spannende Projekte für unsere Azubis machen, erfähren Sie hier.

Was willst du mehr?

Egal, was du von deiner Ausbildung erwartest: Deine Ziele sind uns wichtig. Wir wollen, dass du deinen eigenen Weg gehst, deinen eigenen Kopf behältst. Damit du deine Talente mit Freude entfalten und deine Stärken voll einbringen kannst.

Mehr Vielfalt. Weniger Langeweile.

Egal, für welche Ausbildung du dich entscheidest: Bei der Sparkasse erwarten dich jeden Tag neue, spannende Aufgaben.

Bankkauf­mann (m/w/d)

Ein Konto eröffnen, ein Haus finanzieren oder die richtige Geld­anlage fürs Alter finden – dank deiner Beratung kein Problem. Als Bank­kaufmann (m/w/d) stehst du unseren Kundinnen und Kunden in allen Lebens­lagen zur Seite und unterstützt sie mit Know-how und Einfühlungs­vermögen.

Inhalt der Ausbildung

An erster Stelle in der Aus­bildung steht die Kunden­beratung. Dazu lernst du unter anderem folgende Bereiche kennen:

  • Anlage­beratung und Kredit­geschäft, Konto­führung und Zahlungs­verkehr
  • Bau­finanzierung
  • Rechnungs­wesen und Steuerung

Die Ausbildung als Bank­kauf­mann (m/w/d) findet parallel in der Sparkasse und in der Berufs­schule statt. Die Ausbildung erfordert mindestens die Fachoberschulreife und dauert 2,5 Jahre. Bereits ab dem ersten Aus­bildungs­jahr wirst du schon ordentlich bezahlt und verdienst mindestens 1.268,20 Euro im Monat. Die Aus­bildung gehört damit zu den best­bezahlten in Deutschland.

Anforderungen

Für die Ausbildung als Bank­kaufmann (m/w/d) solltest du:

  • Spaß am Umgang mit Menschen haben,
  • freundlich und sicher auftreten,
  • kommunikativ und leistungs­bereit sein,
  • Teamwork schätzen,
  • gern selbst­ständig und eigen­verantwortlich arbeiten.

Wenn du dich zusätzlich für Wirtschafts- und Finanz­themen interessierst und schon etwas Vorwissen mitbringst – umso besser.

Kauf­mann für Büro­management (m/w/d)

Du weißt jederzeit, wo’s langgeht: Als Kauf­mann für Büro­management (m/w/d) hast du den Überblick im Geschäfts­alltag. Du planst Meetings und Reisen, erstellst Auswertungen und Statistiken und sorgst ganz allgemein dafür, dass der Laden läuft. Außerdem kümmerst du dich um Kunden­betreuung, Personal­verwaltung und Rechnungs­wesen – und bist natürlich immer auf dem neuesten Stand der Technik.

Inhalt der Ausbildung

Du unterstützt als Organisationstalent dein Team, deine Chefin oder deinen Chef und übernimmst Verantwortung für eine Vielfalt von Aufgaben:

  • Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Recherche sowie die Erstellung von Präsentationen
  • Buchhaltung und Rechnungswesen

An zwei Tagen in der Woche gehst du in die Berufsschule, um die Theorie zu lernen. Selbstverständlich bietet dir die Sparkasse auch interne Seminare und Projekte, während und nach der Ausbildung an. Die Ausbildung erfordert mindestens die Fachoberschulreife und dauert 2,5 Jahre. Du erhälst im ersten Lehrjahr bereits ein Gehalt von 1.268,20 Euro im Monat und noch vieles mehr.

Anforderungen

Für die Ausbildung als Kaufmann im Büromanagement (m/w/d) solltest du:

  • kommunikativ und leistungsbereit sein,
  • Teamwork schätzen,
  • Freundlich und sicher auftreten,
  • gut mit digitalen Medien umgehen können,
  • Spaß am planen und organisieren haben
Duales Studium

Als Abiturient (m/w/d) mit gutem Abschluss bietet dir das duale Studium bei der Sparkasse eine spannende Möglichkeit, in die Karriere zu starten.

Je nach Studien­modell hast du bereits nach nur drei bis maximal vier Jahren eine abgeschlossene Berufs­ausbildung und einen europa­weit anerkannten Bachelor-Abschluss. Die Vorlesungen finden parallel zur betrieblichen Ausbildung und zur Berufs­schule statt.

Lohnt sich fürs Leben – die Ausbildung bei der Sparkasse

  • vermittelt breites Wissen über Geld und Finanzen – privat und beruflich ein unbezahlbarer Vorteil.
  • eröffnet dir viele Möglichkeiten für deine Karriere – auch wenn du noch nicht genau weißt, was du später einmal machen möchtest.
  • geht nach dem Abschluss erst richtig los – mit den Seminaren und Studien­gängen an den Sparkassen-Akademien oder der Hochschule für Finanz­wirtschaft & Management.

Probier dich aus – Praktikum bei der Sparkasse

  • Einfach mal reinschauen und die Sparkasse von innen kennenlernen: Ein Praktikum ist die ideale Vorbereitung für deine späteren beruflichen Pläne.
  • Mitmachen macht schlauer: Im Praktikum erfährst du, wie der Alltag bei der Sparkasse aussieht, welche Aufgaben dich erwarten und wie die Arbeit im Team funktioniert.
  • So läuft es ab: Das Praktikum dauert zwei bis drei Wochen und findet meistens in der Sparkassen-Filiale in deiner Nähe statt. Das Praktikum steht Schülerinnen und Schülern von Gymnasien, Gesamt­schulen, Höheren Handels­schulen und Real­schulen offen. Eine Vergütung gibt es nicht, dafür eine intensive Betreuung und wertvolle Einblicke in ein spannendes Berufs­feld.

Eine Ausbildung. Viele Vorteile.

  • Die Ausbildung bei der Sparkasse bietet dir eine zukunfts­sichere Karriere.
  • Du bekommst eine faire Vergütung und kannst flexible Arbeits­modelle nutzen.
  • Echtes Team­work und respektvolle Feed­back­kultur sind für uns selbst­verständlich.
  • Deine Ausbildung eröffnet dir viele Wege zum Traum­job. Egal, ob du ihn sofort findest oder du dich in der Sparkassen-Finanz­gruppe noch weiterentwickeln möchtest.
  • Gutes tun tut gut. Die Sparkassen sind der größte nicht­staatliche Förderer von Sport, Kunst und Kultur in Deutschland. Wir machen uns stark für die Menschen, unsere Region und eine bessere Zukunft. Und freuen uns auf deine Unterstützung.

Ablauf der Ausbildung / des Studiums

Die verschiedenen Stationen in deiner Ausbildung bzw. in deinem Studium.

Informationen zur Ausbildung

Wichtige Eckdaten auf einen Blick. 

Unsere Erwartungen an dich

Hier bekommst du alle wichtigen Informationen darüber, was uns wichtig ist.

Schülerpraktikum

Das Praktikum als wertvolle Entscheidungs­­­hilfe für den Ausbildungs­beruf Bankkauffrau/Bankkaufmann. 

Azubi-Filiale

Verantwortung schon in der Ausbildung - unser Nachwuchsteam übernimmt eine Filiale.

Mehr Loslegen. Weniger Abwarten.

Starte durch in eine Karriere mit Zukunft –finde jetzt deinen Ausbildungs­platz bei der Sparkasse.

Arbeitgeber Sparkasse

Mehr Neuland. Weniger Langeweile.

Deine Sparkasse ist als Top-Arbeit­geberin ausgezeichnet. Kein Wunder, denn bei uns erwartet dich ein Job, der Spaß macht und jede Menge Abwechslung bietet. Entdecke hier, warum die Sparkasse mehr ist als einfach nur ein Arbeits­platz.

Als Arbeitgeberin einfach gut. Und mehrfach ausgezeichnet.

Um deine Träume zu verwirklichen, brauchst du nicht nur den richtigen Job, sondern auch einen interessanten und moderne Arbeitgeberin. Bei der Sparkasse bist du an der richtigen Adresse: Seit Jahren gehören wir bei Schülerinnen und Schülern sowie Hochschulabsolventinnen und Hochschul­absolventen zu den beliebtesten und attraktivsten Arbeitgebenden.

Mehr Loslegen. Weniger Abwarten.

Starte durch in eine Karriere mit Zukunft – finde jetzt deinen Ausbildungs­platz bei der Sparkasse.

Rund um die Bewerbung

Mehr Tipps. Weniger Bewerbungs­stress.

Was du bei der Bewerbung beachten solltest
  • Der richtige Zeitpunkt
    Warte nicht bis zum Schul­abschluss. Bewirb dich möglichst ein bis anderthalb Jahre vor dem gewünschten Ausbildungs­start. Denn die Zahl der Ausbildungs­plätze ist begrenzt.

  • Den richtigen Ausbildungs­platz finden
    Am besten schaust du dich erst einmal online in der Sparkassen-Stellen­börse um und suchst dort nach freien Ausbildungs­plätzen. Auch bei der Sparkasse vor Ort kannst du dich erkundigen, ob und wann sie ausbildet.

  • Online bewerben
    Reiche deine Bewerbungs­unterlagen online bei deiner Sparkasse ein. Klicke hierfür zunächst auf „Freie Stellen finden“.
So sollte deine Bewerbung aussehen

Die Bewerbungs­unterlagen sind der erste Eindruck, den die Sparkasse von dir bekommt. Bereite sie gut vor.

Das gehört in deine Bewerbung:

  • Bewerbungs­anschreiben (maximal eine Seite)
  • Lebens­lauf
  • Zeugnis­kopien (üblich sind Kopien der beiden letzten Zeugnisse bzw. des Abschluss­zeugnisses)

Außerdem, wenn vorhanden:

  • Praktikums­beurteilungen
  • Urkunden und Zertifikate
Wie es nach deiner Bewerbung weitergeht

Wenn deine Bewerbung überzeugt hat, wirst du von deiner Sparkasse eingeladen. Die folgenden Stationen musst du noch absolvieren.

1. Einstellungs­test
Hier geht es um Fragen aus den verschiedensten Bereichen. Kenntnisse in Recht­schreibung und Mathematik, logisches und abstraktes Denk­vermögen sowie Konzentrations­fähigkeit werden unter anderem geprüft.

2. Vorstellungs­gespräch
Nach bestandenem Test geht es zum Vorstellungs­gespräch. Hier macht sich die Sparkasse ein Bild von dir: wer du bist, wie du dich präsentierst und aus­drückst und wo deine Stärken liegen.

3. Start der Aus­bildung
Gratulation, beide Bewerbungs­runden erfolgreich gemeistert – jetzt kann es losgehen mit einer spannenden Ausbildung bei deiner Sparkasse.

Vorstellungsgespräch

Eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch ist der erste Erfolg. Dies bedeutet, dass deine Bewerbung in die engere Auswahl gekommen ist und der zukünftige Arbeitgeber dich näher kennenlernen möchte.

Zur Vorbereitung gehört unter anderem, dass du dich mit den wichtigsten Daten des Unternehmens vertraut machst. Nur wenn im Vorstellungsgespräch herüber kommt, dass du dir wirklich Gedanken über das Unternehmen gemacht hast, wirkst du vorbereitet und interessiert.

Überlass die Gesprächsführung deinem Gesprächspartner. Solltest du einmal eine Frage nicht richtig verstehen, frag ruhig nach. Das ist besser, als eventuell eine Antwort zu geben, die nicht auf die gestellte Frage passt.

Auf diese Fragen solltest du dich als Bewerber immer einstellen:

  • Warum möchtest du dich gerade bei uns bewerben?
  • Was gefällt dir besonders an diesem Beruf?
  • Wo liegen deine Stärken (und Schwächen)?
  • Was sind deine Hobbys?
  • Wie stellst du dir deine neue Arbeit vor?
  • Warum glaubst du, sollten wir dich einstellen?

Aber auch mit der Frage, was du vielleicht noch über das neue Unternehmen wissen möchtest, solltest du rechnen.

Mehr Loslegen. Weniger Abwarten.

Starte durch in eine Karriere mit Zukunft – finde jetzt deinen Ausbildungs­platz bei der Sparkasse.

FAQ

Mehr Antworten. Weniger Fragen.

1. Wann kann ich eine Ausbildung bei der Sparkasse beginnen?

Ausbildungs­beginn ist in der Regel der 1. August bzw. 1. September des Jahres. Informiere dich am besten direkt beim gewünschten Ausbildungs­betrieb, wann dort die Ausbildung startet.

2. Wann ist der richtige Bewerbungszeitpunkt?

Viele Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe beginnen bereits anderthalb Jahre vor Ausbildungs­beginn mit der Besetzung der Ausbildungs­plätze. Du solltest dich also früh­zeitig bewerben, um dir einen Ausbildungs­platz zu sichern.

3. Welche persönlichen Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du solltest ein freundliches, verbindliches und sicheres Auftreten und Spaß an der Kommunikation mit Menschen haben. Wichtige Voraus­setzungen sind außerdem

  • eine solide Allgemein­bildung,
  • ein sicherer Umgang mit Zahlen,
  • Team­fähigkeit
  • sowie ein hohes Engagement und ständige Lern­bereitschaft.

Angehende Bank­kaufleute sollten ein besonderes Interesse für Wirtschafts- und Finanz­themen mitbringen.

4. Wo findet die Ausbildung statt?

Die meisten Ausbildungen erfolgen in den Filialen der Sparkassen. Im direkten Kunden­kontakt lernst du dort alles, was man in deinem Ausbildungs­beruf können und wissen muss. Darüber hinaus bekommst du im Rahmen deiner Ausbildung auch die Möglichkeit, weitere Abteilungen einer Sparkasse kennen­zulernen. Ergänzend zur praktischen Ausbildung wird dir das theoretische Wissen in den Berufs­schulen und Sparkassen­akademien vermittelt.

5. Wie groß ist der Anteil der Berufsschule an der Ausbildung?

Das wird bei den Sparkassen unter­schiedlich gehand­habt. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Du absolvierst mehrere Berufs­schul­blöcke. Während dieser Zeit bist du nicht in der Sparkasse tätig.
  • Du besuchst die Berufs­schule an ein bis zwei Wochen­tagen und arbeitest an den anderen Tagen in der Sparkasse.
6. An wen kann ich mich bei Fragen während der Ausbildung wenden?

In den Filialen und Abteilungen kümmern sich die zuständigen Ausbilderinnen und Ausbilder um dich. Darüber hinaus gibt es feste Ansprech­personen in den Personal­abteilungen, die dich während deiner gesamten Ausbildung unter­stützen. Sie helfen bei Fragen jeder Art weiter. Auch die gewählte Jugend- und Auszubildenden­vertretung hat immer ein offenes Ohr für dich.

7. Lerne ich während meiner Ausbildung verschiedene Abteilungen kennen?

Während deiner Ausbildung wirst du in verschiedenen Filialen eingesetzt und lernst in der Regel unterschied­lichste Abteilungen kennen – beispiels­weise die Kredit­abteilung, die Bereiche Marketing, Immobilien, Wertpapiere und Rechnungs­wesen. In welche Abteilungen du kommst, hängt von deinen Interessen und der jeweiligen Ausbildungs­organisation deiner Sparkasse ab.

8. Kann ich mich bereits als Auszubildender (m/w/d) auf einen Bereich spezialisieren?

Während deiner Ausbildung lernst du die Sparkassen ganz bewusst von verschiedenen Seiten kennen. Trotzdem hast du selbst­verständlich zum Ende der Ausbildung die Möglichkeit, mit deinen Ausbildern deine Spezialisierungs­wünsche zu besprechen.

9. Kann ich als Auszubildender (m/w/d) schon eigenverantwortlich arbeiten?

Bereits kurz nach Ausbildungs­beginn arbeitest du eigen­verantwortlich im Rahmen deiner zugeteilten Aufgaben. Bei Fragen wirst du natürlich jederzeit von deinen Ausbildern unterstützt. Deine Aufgaben werden im Laufe der Ausbildung umfang­reicher, sodass du dich immer neuen Heraus­forderungen stellen und an den viel­seitigen Aufgaben wachsen kannst.

10. Werde ich nach der Ausbildung übernommen?

Grund­sätzlich hat jeder Auszubildende (m/w/d) nach erfolg­reichem Abschluss die Chance auf einen Übernahme­vertrag, denn die Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe bilden in der Regel nach ihrem Bedarf aus. In erster Linie hängt eine Übernahme von deinen individuellen Leistungen ab.

Ausbildungsteam

Immer für dich da

Ihre Ansprechpartner

QR Code

Tanja Persigehl

Leiterin

Berufliche Bildung

Tanja Persigehl

Leiterin

Berufliche Bildung

Friedrich-Wilhelm-Platz 1 - 4

52062 Aachen

Tel : 0241 444 43844

tanja.persigehl@sparkasse-aachen.de

https://www.sparkasse-aachen.de/tanja.persigehl

QR Code

Stefanie Plum

Stellvertretende Leiterin

Berufliche Bildung

Stefanie Plum

Stellvertretende Leiterin

Berufliche Bildung

Friedrich-Wilhelm-Platz 1 - 4

52062 Aachen

Tel : 0241 444 43843

stefanie.plum@sparkasse-aachen.de

https://www.sparkasse-aachen.de/stefanie.plum

QR Code

Claudia Almstädt

Ausbilderin

Berufliche Bildung

Claudia Almstädt

Ausbilderin

Berufliche Bildung

Friedrich-Wilhelm-Platz 1 - 4

52062 Aachen

Tel : 0241 444 42427

claudia.almstaedt@sparkasse-aachen.de

https://www.sparkasse-aachen.de/claudia.almstaedt

QR Code

Patryk Bronder

Ausbilder

Berufliche Bildung

Patryk Bronder

Ausbilder

Berufliche Bildung

Friedrich-Wilhelm-Platz 1 - 4

52062 Aachen

Tel : 0241 444 47365

patryk.bronder@sparkasse-aachen.de

https://www.sparkasse-aachen.de/patryk.bronder

QR Code

Luca Friedrich

Ausbilder

Berufliche Bildung

Luca Friedrich

Ausbilder

Berufliche Bildung

Friedrich-Wilhelm-Platz 1 - 4

52062 Aachen

Tel : 0241 444 47685

luca.friedrich@sparkasse-aachen.de

https://www.sparkasse-aachen.de/luca.friedrich

QR Code

Andrea Spiekermann

Service

Berufliche Bildung

Andrea Spiekermann

Service

Berufliche Bildung

Friedrich-Wilhelm-Platz 1 - 4

52062 Aachen

Tel : 0241 444 42429

andrea.spiekermann@sparkasse-aachen.de

https://www.sparkasse-aachen.de/andrea.spiekermann

Du fühlst dich angesprochen und möchtest beruflich in die Welt der Sparkasse eintauchen – bewirb dich jetzt.

 Cookie Branding
i