D'r Oecher Prinz

Empfang in der Kundenhalle am Friedrich-Wilhelm-Platz

D'r Oecher Prinz

Wir freuen uns auf den Besuch des Aachener Karnevalsprinzen: Am Fettdonnerstag um 10.10 Uhr empfangen wir Prinz Thomas III. mit seinem Gefolge in unserer Kundenhalle am Friedrich-Wilhelm-Platz.

Ort: Zentrale Friedrich-Wilhelm-Platz
Fotograf: Markus Esser
Bericht im Azubi-Blog lesen
Prinz Thomas III.
Aachener Karnevalsverein
Infos über Aachen
Filialfinder

[01.2017] Deutschland: Konsum trägt die Konjunktur auch noch weiter.

Der Konjunkturkommentar von Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank.

Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank

So hektisch das Jahr am Kapitalmarkt und an den Wahlurnen war, so risikobehaftet es sich im politischen Sinne anfühlt, so stoisch zieht die Konjunktur ihre Bahnen.

Die bislang erst für Oktober vorliegenden Konjunkturdaten legen Schätzungen für das gesamtwirtschaftliche Wachstum im vierten Quartal von 0,75 Prozent gegenüber dem Vorquartal (qoq) nahe. Das Muster einer überwiegend binnengetriebenen Konjunktur setzt sich fort. Der Einzelhandel überraschte unlängst für Oktober mit dem stärksten Anstieg seit 2011 und die günstigen Perspektiven für das Weihnachtsgeschäft unterstreichen, dass der private Konsum einmal mehr eine wesentliche Stütze der Konjunktur gewesen sein dürfte. Die Produktionsdaten lagen zuletzt zwar unterhalb der Erwartungen, doch der starke Anstieg der Auftragseingänge für Oktober um 4,9 Prozent gegenüber dem Vormonat – das stärkste Plus seit dem Sommer 2014 – weckte mancherorts Hoffnungen auf eine rege Produktionstätigkeit in den kommenden Monaten. Besonders erfreulich ist die starke Bestelltätigkeit aus dem Inland bei den Investitionsgüterproduzenten, was einen Hinweis auf eine Besserung bei der Investitionstätigkeit in der Zukunft sein könnte.

Natürlich kann nach den (noch nicht gemeldeten) harten makroökonomischen Daten für November und Dezember noch viel geschehen, doch eine echte Überraschung auf der unteren Seite kann man wohl schon jetzt ausschließen. Im Gesamtjahr 2016 dürfte die deutsche Wirtschaft um starke 1,9 Prozent gewachsen sein.

Auch in den folgenden zwei Jahren kann Deutschland auf das solide Fundament des privaten Konsums bauen. Besonders hilfreich ist das hohe Maß an gefühlter Arbeitsplatzsicherheit in Deutschland. Dass der private Konsum im kommenden Jahr in realer Rechnung etwas schwächer zulegen dürfte, ist der anziehenden Inflationsrate zuzuschreiben. Bemerkenswert ist die Exportentwicklung: Diese zieht zwar etwas an, doch wir sollten uns nicht auf frühere Höhenflüge einstellen – und das auf längere Zeit. Denn neben dem aufkeimenden Protektionismus belasten auch die strukturellen Änderungen die deutsche Exportwirtschaft: Deutschlands Exportschlager, die Investitionsgüter, werden zurzeit und in der Zukunft weniger stark nachgefragt werden, denn das Wachstum der Schwellenländer wird weniger investitionslastig. Auch die inländische Investitionstätigkeit (Ausrüstungen) bleibt angesichts der verhaltenen Exportperspektiven und der politischen Unsicherheit unterdurchschnittlich im historischen Vergleich. Die Bauinvestitionen zeigen sich hingegen weiterhin von ihrer positiven Seite: Infolge niedriger Zinsen, einer guten Einkommensentwicklung und steigender Miet- und Immobilienpreise sollten sie merklich zunehmen.

Ein herausragendes Merkmal des deutschen Konjunkturbildes in den Jahren 2016 bis 2018 sind die starken Schwankungen der Arbeitstage pro Jahr. Je mehr Arbeitstage in einem Jahr zur Verfügung stehen, desto höher fällt tendenziell das Wachstum aus und umgekehrt: So gab es 2016 fast zwei Arbeitstage mehr als in normalen Zeiten, 2017 allerdings ist es ein Arbeitstag weniger, 2018 sind es sogar zwei Arbeitstage weniger. Nur deswegen scheint sich das deutsche Wachstum merklich von 2016 auf 2017 und 2018 abzukühlen, wenn das Bruttoinlandsprodukt nach 1,9 Prozent dann nur noch um 1,3 Prozent und 1,6 Prozent in den Prognosen zulegt. Rechnet man den Arbeitstage-Effekt heraus – wie es im Rest Europas und den USA üblich ist – dann ist die konjunkturelle Dynamik nahezu unverändert und leicht oberhalb des Potenzialwachstums: Nach 1,8 Prozent Wachstum in diesem Jahr wird in den beiden Folgejahren immer noch ein Wachstum von jeweils 1,6 Prozent erzielt.

Haftungsausschluss:

Dieser Inhalt wurde durch Fachautoren sorgfältig erstellt. Er beruht auf Quellen, die als verlässlich angesehen werden können. Dennoch können inhaltliche und sachliche Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir machen in Bezug auf die enthaltenen Informationen keine Zusagen und schließen jede Haftung, beispielsweise für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen aus.

Dieser Inhalt stellt keine Rechtsberatung dar. Die Informationen dienen ausschließlich einer ersten Orientierung. Insbesondere finanzielle Entscheidungen dürfen daher nicht aufgrund dieser Informationen getroffen werden. Es wird empfohlen, im Einzelfall den fachkundigen Rat eines Steuerberaters oder eines Rechtsanwalts einzuholen.

 

Kunde werden

Jetzt Kunde werden!

Newsletter abonnieren

 
 
 

Rufen Sie uns an, wir sind
sehr gerne für Sie da!

0241 / 444 5000
Wir sind morgen von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr wieder für Sie da.

Notfallnummern

weitere Rufnummern

Rückruf anfordern

Kostenloser Rückruf-Service (Call-Back)

Unser Rückruf-Service steht Ihnen montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

zwischen
und
Uhr.

Hinweise zu E-Mail-Nachrichten

Wir freuen uns über eine
Nachricht von Ihnen!

Nachricht senden

Hinweise zu E-Mail-Nachrichten

Termin vereinbaren

So geht's weiter:

Wir teilen Ihnen kurzfristig mit, ob der gewünschte Termin verfügbar ist; eventuell schlagen wir eine Alternative vor. Dabei berücksichtigen wir die von Ihnen gewünschte Kontaktform. Bei Rückfragen stehen wir telefonisch unter 0241 / 444 5000 montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

Hinweise zu E-Mail-Nachrichten

Rückruf anfordern

Kostenloser Rückruf-Service (Call-Back)

Unser Rückruf-Service steht Ihnen montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

zwischen
und
Uhr.

Hinweise zu E-Mail-Nachrichten

Meinung sagen

Damit Sie uns gut finden,
wenn Sie uns besuchen.

Geschäftsstellen finden

Geldautomaten finden