Meine schönste Stadt

Querfeldeifel - Eifelsteig im Hohen Venn zwischen Roetgen und Monschau.

Meine schönste Stadt

Querfeldeifel - Eifelsteig im Hohen Venn zwischen Roetgen und Monschau.

Fotograf: Carsten Hohenwallner
Ort bei google Maps
Infos zum Eifelsteig
Facebook-Wettbewerb "Meine schönste Stadt"

© Sparkasse Aachen

Planspiel Börse 2013

Entscheidung fiel nach spannendem Kopf-an-Kopf-Rennen. Schülerteam aus dem Odenwald gewinnt beim Planspiel Börse.

Planspiel Börse

Wer an der Börse Erfolg haben will, muss die Zusammenhänge zwischen Unternehmen und Märkten durchschauen und eine gute Portion Nervenstärke mitbringen. Mit dieser Strategie schaffte es "Vtel" bei der 31. Spielrunde des Planspiels Börse ganz nach oben. Das dreiköpfige Schülerteam aus Walldürn im Odenwald setzte sich mit einem Depotgesamtwert von 60.883,90 Euro gegen seine Konkurrenten durch. Erfolgsrezept der Zwölftklässler vom Wirtschaftsgymnasium Frankenlandschule war eine sorgfältige Aktienauswahl zu Beginn des Spiels. Das Team, betreut von der Sparkasse Neckartal-Odenwald, investierte in Internet-Großkonzerne wie Amazon und Apple und profitierte so von den Umsatzgewinnen in der Vorweihnachtszeit.

In der Nachhaltigkeitsbewertung siegten drei Schüler der 12. Klasse des Städtischen Gymnasiums Mittweida (Sparkasse Mittelsachsen). Das Depot des Teams "Die Gruppe" erzielte am Ende der Spielrunde mit nachhaltigen Wertpapieren, u.a. von AXA und Nokia, einen Nachhaltigkeitsertrag von 6.657,99 Euro.

Auch bei den Studierenden waren die vorderen Plätze bis zum Schluss hart umkämpft. Am Ende konnte sich "Juba" unter den über 4.600 teilnehmenden Teams durchsetzen. Der Student der Folkwang Universität der Künste investierte diversifiziert in Papiere wie Apple, Google, Microsoft oder Walt Disney, die ihm mit einem Depotgesamtwert von 115.394 Euro den Sieg brachten. Die Nachhaltigkeitsbewertung gewann mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 9.038,64 Euro "The Economist". Der Student der Universität Mannheim investierte erfolgreich in Papiere von Nike.

Natürlich stehen nun auch die Sieger in der regionalen Wertung der Sparkasse Aachen fest.
In diesem Jahr konnte man im Hause der Sparkasse Aachen wieder eine hervorragende Beteiligung von insgesamt 160 Teams verzeichnen. Genau 70 Schülerteams, 5 Lehrerteams und 10 Azubiteams aus den eigenen Reihen der Sparkasse gingen in der StädteRegion Aachen ins Rennen. Im Studentenwettbewerb konnte die Zahl aus dem Vorjahr noch getoppt werden. 70 Teams (Vorjahr 44) lieferten sich einen spannenden Wettkampf.

Auch wenn sich unter den Teams der Sparkasse Aachen bereits sehr früh eine führende Gruppe herauskristallisiert hatte, so war das Rennen um die ersten Plätze doch bis zum Schluss offen. Kurz vor Spielende wurden die Platzierungen noch einmal kräftig durcheinander gewürfelt.

Sieger der Schülerteams in der StädteRegion Aachen
Platz Schülerteam Schule Depotwert
1 "Quango Squid" Berufskolleg Herzogenrath 54.130,87 EUR
2 "Börsencradh" Pius Gymnasium 53.430,26 EUR
3 "Die Kängurus" Pius Gymnasium 53.298,05 EUR
Sieger der Schülerteams in der Kategorie "Nachhaltigkeit"
Platz Schülerteam Schule Nachhaltigkeitsertrag
1 "Team Böse 1" Berufskolleg Eschweiler 1.578,79 EUR

Sieger der Studententeams in der StädteRegion Aachen
Platz Studententeam Name Depotwert
1 "Bärentatze" Ayhan Sidal 107.816,18 EUR
2 "FelixTee" Jan Alferding 107.158,61 EUR
3 "Bierjunge" Robert Schädlich 107.138,92 EUR
Sieger der Studententeams in der Kategorie "Nachhaltigkeit"
Platz Studententeam Name Nachhaltigkeitsertrag
1 "Team BSV" Sascha Weckler, Jannis Kessels, Tobias Weber 4.415,22 EUR

Wer beim Planspiel Börse nicht unter den Siegern war, hat nun eine neue Chance, denn die nächste Herausforderung wartet bereits:

"Der Deutsche Gründerpreis für Schüler 2014"

Genau wie beim Planspiel Börse wird hier Teamarbeit groß geschrieben. Schülerteams tüfteln eine eigene Geschäftsidee aus und schon geht's los. Mit Hilfe von neun aufeinander aufbauenden Aufgaben erarbeiten sie spielerisch die Basis für ein Geschäftskonzept und gründen fiktiv ihr eigenes Unternehmen. So werden die Schüler z.B. mit der Erschließung neuer Märkte beauftragt, sie müssen personalpolitische Entscheidungen treffen und Finanzen planen. Zum Schluss bewertet eine Jury das Konzept.

Auch beim Deutschen Gründerpreis für Schüler winken tolle Geld- und Sachpreise. Teilnehmen dürfen alle Schüler ab 16 Jahren (Klasse 10) von weiterführenden und berufsbildenden Schulen in der StädteRegion Aachen.

Der Wettbewerb ist zwar bereits am 01. Januar 2014 gestartet, Online-Bewerbungen sind aber immer noch bis zum 14. Februar 2014 unter Sie verlassen das Internet-Angebot der Sparkasse Aachen www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler möglich.

Also nichts wie los! Team bilden, Idee finden und bewerben! Wir freuen uns auf tolle Unternehmenskonzepte und einen spannenden Wettbewerb.

Alle Infos dazu erhalten Sie unter Sie verlassen das Internet-Angebot der Sparkasse Aachen www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler oder bei der Spielbetreuerin der Sparkasse Aachen:

Svenja Kirchhoff
Abt. Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0241 / 444-4527
svenja.kirchhoff@sparkasse-aachen.de

  • Sieger 2012

    Die Sieger in der Städteregion Aachen Mehr...